Dr. Ronit Land

 

"Das Wesen von Koordination für kollektives Handeln in der Improvisation"

Sa, 31.03.18 | 13:15 - 14:00 Uhr

 

Zum Workshop

Die Diskussion über das Wesen der kollektiven Kreativität reicht zurück bis zu den Geburtsstunden des modernen Tanzes. In den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts hat Anna Halprin das Prinzip der Gruppenimprovisation zum Mittelpunkt ihrer künstlerischen und pädagogischen Arbeit gemacht. Im transdisziplinären Diskurs wird die menschliche Fähigkeit, in komplexen Strukturen zu kommunizieren, aus neurologischer, anthropologischer und künstlerischer Perspektive erforscht.

 

Wir richten unsere Fragestellung in diesem Workshop darauf, wie koordinative Muster individuelle Gestaltung innerhalb kommunikativer Prozesse finden und uns in unserer Entwicklung bereichern.

 


 

Zur Referentin

 

- seit 1977 intensive Auseinandersetzung mit RSVP und Life-Art Process von Anna Halprin

- Studium von Tanz, Theaterpädagogik, Tanzwissenschaft (Tel-Aviv, London, New York, San Francisco)

- eigene Tanzensembles in San Francisco, Brüssel, Tel-Aviv und Remscheid

- seit 1990 Leiterin Fachbereich Tanz an der Akademie Remscheid

- diverse Lehraufträge weltweit