Matthias Markstein

 

Körperarbeit "Bewegt in Verbindung"

Do, 29.03.18 | 17 - 18 Uhr

zusätzlich: 30. und 31.03.18 jeweils 8:30 - 9:30 Uhr, Guten Morgen, Körper! (optionales Angebot!)

 

Zum Workshop

In der Körperarbeit mit Matthias finden Sie innerhalb unseres Symposiums „Koordination lebenslang“ die Möglichkeit unabhängig vom regulären Programm, sich und Ihrem Körper Zeit zu geben. In 60 Minuten Starterpaket vor den Workshops können Sie Bewegungsimpulsen folgen und über Wahrnehmen ins Tun kommen. Es geht um Zentrieren und das Differenzieren von Körperspannung. Innerhalb verschiedener koordinativer Bewegungsmuster kann es zwar anstrengend werden, allerdings geht es gezielt darum, Körperverbundenheit zu erfahren.

 


 

Zum Referenten

geboren in Bad Schlema/Erzgebirge, absolvierte er seine Ausbildung zum Tänzer an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Ab 2001 tanzte er in verschiedenen professionellen Tanzkompanien. Matthias absolvierte 2008 ein Aufbaustudium für Tanzpädagogik an der Palucca Hochschule für Tanz Dresden. Von 2010 bis 2016 war er dort als Künstlerischer Mitarbeiter beschäftigt. Heute ist er international als Tänzer, Choreograf, Tanzpädagoge und Gasttrainer in Tanzkompanien und Bildungsstätten unterwegs. Er unterrichtet Zeitgenössischen Tanz, Körperarbeit, Bewegungsanalyse, Improvisation und Partnering/Contact improvisation. Sein Wissen um Moderne Tanztechniken, Pilates und Laban-Bartenieff Bewegungsstudien (LBBS) sind dabei starke Inspiration. Mit dem Mondstaubtheater arbeitet er seit 2010 zusammen. Wann immer er Zuhause ist, gibt er hier Workshops. 2016 war er Choreograf der Mondstaubproduktion „Körper“. Innerhalb unseres Symposiums ist er Teil des Organisationsteams und bietet Ihnen die Möglichkeit zur Körperarbeit.